Seid ihr wirklich Schwestern?

Ja - sind wir :-) Aber nicht nur Schwestern, auch beste Freundinnen und gemeinsame Unternehmerinnen.

 

Seid ihr Drillinge?

Der liebe Gott hat es sehr gut mit unseren Eltern gemeint, und ihnen einige Jahre Verschnaufpause zwischen den Geburten von uns drei geschenkt.

 

Wer ist die Älteste von euch Dreien?

Julia ist mit 35 Jahren die Älteste, gefolgt von Doris.

Somit holt sich Angi den Küken-Status.


 Habt ihr noch mehr Geschwister?

Ja, unsere älteste Schwester Esther und unseren Bruder Patrick (zwischen Julia und Doris).

  

Von wo seid ihr und lebt ihr zusammen in einem Haus?

Julia lebt mit ihren Kindern in Thalgau, Angi wohnt in Straßwalchen und Doris hat ihr Zuhause in Schörfling am Attersee.

Wir teilen viel, aber nicht unsere Wohnsitze, auch die dazugehörenden Partner werden nicht geteilt ;-)

 

 

Wie ist euer Logo entstanden?

Den Flying Sisters Schriftzug haben wir aus einer Gleitschirm-Leine gelegt und die 2 digitalisierten Brummelhaken stellen eine Libelle dar; die wir für unsere Produkte wie z.B. die Beanies immer wieder zerlegen und neu anordnen.

Hier siehst du wie unser Logo vor der Digitalisierung und der Vektorisierung ausgesehen hat (das Original haben wir natürlich aufgehoben und dieses hängt bis heute bei Doris zuhause :-)).

 

Warum eine Libelle?

Die Libelle steht für Lebenskraft, Mut und Glück. Als wahre Flugkünstlerin ist sie wendig und schnell, trifft blitzschnelle Entscheidungen und verkörpert Leichtigkeit und Flexibilität. Die Libelle macht uns vor wie man Hindernisse überwindet und Herausforderungen meistert.

Sie lässt sich auf Ihrem Weg nicht aufhalten. Genauso wenig wie wir!

 

Übrigens ist, als wir gerade darüber nachdachten welches Symbol am besten zu unserer Marke und unseren Werten passen würden, eine Libelle beim Groundhandeln auf Angis Schirm gelandet und dort nicht mehr weggeflogen, auch nicht als wir diverse Fotos von ihr gemacht haben. Somit war die Entscheidung gefällt :-)   


Kann ich mit euch einen Tandemflug machen?

Derzeit (noch) nicht. Um einen Passagier mitnehmen zu dürfen braucht man eine Tandemlizenz. Mit der Ausbildung kann man frühestens zwei Jahre nach dem Erwerb des sogenannten Pilotenscheins beginnen, das heißt in unserem Fall ab Juli 2018.

Wenn es soweit ist, freuen wir uns schon riesig darauf das Flugerlebnis (das einfach supergenial ist) mit Passagieren zu teilen.

Du willst wissen, wenn es soweit ist? Trag dich jetzt schon ein, und wir informieren dich sobald du mitfliegen kannst.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Kann ich bei euch Paragleiten lernen?

Nein, wir sind keine Fluglehrerinnen.

Wir können dir (selbst wenn du Höhenangst hast) aber nur empfehlen einmal einen Schnupperkurs oder einen Tandemflug zu machen um die Freiheit des Fliegens selbst zu erleben. 

Wir haben unsere Ausbildung in der Flugschule Salzburg gemacht, welche wir dir sehr empfehlen können; ebenso wie die Flugschule Austriafly am Bischling.

Aber Achtung: es besteht Suchtgefahr ;-)

 

Ist Paragleiten nicht viel zu gefährlich?

Wenn man bei dem richtigen Wetter mit einer guten, sicheren Ausrüstung und der entsprechenden Konzentration fliegt ist das Risiko sehr gering. Trotzdem liest man laufend von Gleitschirmunfällen.

Auch bei uns gab es schon einen Unfall, Angi hat sich im Juni 2017 bei einer Bruchlandung einen Wirbel gebrochen. Dieser Unfall war zurückzuführen auf einen Pilotenfehler gepaart mit einem thermischen Landeplatz und einer neuen Ausrüstung.

Die allermeisten Unfälle passieren beim falschen Wetter, mit der falschen Ausrüstung oder aufgrund von Selbstüberschätzung.

Ein gewisses Restrisiko gibt es trotzdem immer, wie bei allem im Leben. Dieses muss so gering wie möglich gehalten werden.

Wir lieben Fliegen, aber noch mehr lieben wir es wenn am Ende des Tages jeder sicher gelandet ist.

Sicherheit steht bei uns an erster Stelle und manchmal erfordert es mehr Mut am Boden zu bleiben, wenn die Umstände für einen nicht passen, als zu starten nur, weil andere Piloten auch in der Luft sind.

Eines hat sich in den letzten Jahren für uns immer wieder bestätigt: lieber man ist am Boden und wünscht sich in der Luft zu sein als umgekehrt.

 

Kann man euch für Veranstaltungen buchen? Gehen wir gemeinsam fliegen? Könnt ihr in unser Fluggebiet kommen und es bewerben?

Wir sind immer offen für neue Ideen und Kooperationen die Spaß und Sinn machen - gerne geben wir dir individuell Auskunft auf deine Anfrage.

 

 

Und last but not least: Wie lange muss ich auf eine Antwort bei zu meiner Anfrage warten?

Wir melden uns normalerweise umgehend auf deine Anfrage.

Außer es ist gerade Flugwetter, dann sind wir vielleicht gerade in der Luft und dann bekommst du allerspätestens am nächsten Tag eine Antwort :-)

 

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.